Abschluss Hessische Triathlon Liga: Tagessieg für Wetterauer Männerteam in Baunatal

(web) Baunatal/Arolsen, 01. und 08. September 2019 - Marco Dohle und Christian Balser führen Team der 4. Hessenliga beim Saisonfinale am Twistesee zum Aufstieg

Baunatal 2019
Michael Victor und Simon Huckestein schieben Oli Heil in Baunatal zum Teamsieg (Foto Rebekka Ott).

 

Starke Resultate erzielten die drei Ligateams bei den Abschlusswettkämpfen der Hessischen Triathlon Liga. In der 4. Hessenliga siegt der Triathlon Wetterau nach vier Rennen und steigt in die 3. Hessische Triathlon Liga auf. Michael Victor, Sven Bartels, Oli Heil und Simon Huckestein feierten in der Regionalliga in Baunatal im Teamverbund den Tagessieg. Am Ende werden sie nach vier Rennen vierter. Die Mädels halten ihren Bronzerang. Die Regionalliga ist Deutschlands dritthöchste Triathlonliga.

 Über 750 Meter Schwimmen im Sportbad Baunatal, 20 Kilometer Teamzeitfahren und fünf Laufkilometer im Stadtpark siegte das Quartett vom Triathlon Wetterau in der Regionalliga mit sechs Sekunden vor dem TSV Amicitia Viernheim und zehn vor Bundesliga-Aufsteiger Eintracht Frankfurt am ersten Septemberwochenende. „Ich wurde beim Laufen von meinen Teamkollegen gezogen und geschoben“, sagt Berufsschullehrer Oli Heil. „Das war Laktatdusche vom Feinsten, wir mussten doch gemeinsam ins Ziel laufen.“ Im Gesamtklassement erreichte der Kreisstädter Verein nach vier Rennen den vierten Platz bei den Männern.

Rebecca Huckestein, Manuela Bartels, Rebekka Ott und Laura Bareth wechselten nach dem Schwimmen als Vorletzte auf ihre Räder. Hier hielten sie den vierten Platz und liefen sich im finalen Fünfkilometerlauf auf Bronze vor: Bronze feiern sie auch in der Endplatzierung 2019.

Marco Bauntal
Fauerbacher Marco Dohle mit der Startnummer 150 ist am Twistesee schnellster Athlet der 4. Hessischen Triathlon Liga (Foto Weil).

 

In der 4. Hessenliga schließlich erreichten Marco Dohle (1.), Christian Balser (4.), Alexander Liebert (31.) und Nadine Kohler (40.), die kurzfristig eingesprungen war, am Twistesee über die Olympische Distanz den fünften Platz. Marco Dohle finishte am Sonntag bei frischen neun Grad Außentemperatur zum zweiten Mal in dieser Saison mit 2:21 Stunden als Schnellster der Liga. Die Tabellenführung, die das Team mit dem Tagessieg beim Fuldataler Triathlon am 11. August übernommen hatte, gab es damit nicht mehr aus der Hand: Sieger der 4. Hessischen Triathlon Liga 2019 und Aufstieg und die 3. Liga!.

Zurück