Kinzigman: Florian Bartels knüpft an alte Form an

(web) Langenselbold, den 22.05.2016 – Bartels verpasst Top Ten nur knapp - Altersklassensiege in Langenselbold für Florian und Manuela Bartels, Rebecca und Tom Weber

Florian
Florian Bartels siegte in Langenselbold mit der fünftschnellsten Laufzeit in der M35 (Foto web).


Bei perfekten äußeren Bedingungen fand am Sonntag nach Pfingsten der Kinzigman-Triathlon in Langenselbold statt. Als erster Freiwasserwettkampf der Saison erwartete der flache Kinzigsee die rund 300 Starter mit Wassertemperaturen um die 18°. Florian Bartels vom Triathlon Wetterau platzierte sich nach langer Krankheitspause mit Rippenfellentzündung im vergangenen Jahr völlig überraschend auf Gesamtrang 11 im starken Teilnehmerfeld und siegte in der M35. Etliche Zweitbundesliga- und Profiathleten nutzten das gute Wetter und meldeten am Veranstaltungstag zum Sprinttriathlon nach: So das Bundesliga-Team des DSW Darmstadt oder im Damenbereich die Profiathletinnen Nina Kuhn, Wiesbaden und Jenny Schulz, Friedrichsdorf. Dementsprechend fielen die Podestplätze aus: Es siegte der vereinslose Henning Frey vor den Athleten des DSW Darmstadt, die die Plätze 2-5 unter sich ausmachten.

 

Florian Bartels lief nach 8:24 Minuten für die 500 Meter Neoprenschwimmen im Badesee zu seinem Zeitfahrrad in der Wechselzone. Auf dem Rad überzeugte er auf der flachen Wendepunktstrecke von knapp 18 Kilometern mit 28:27 Minuten, sparte im zweiten Wechsel mit der schnellsten Wechselzeit aller Teilnehmer wertvolle Sekunden und rannte mit der fünftschnellsten Laufzeit von 18:43 Minuten und einer Gesamtzeit von 57:41 Minuten zu Platz 11 vor. Vereinskollege Oliver Weber, der – neu in der M50 – mit seinem Schicksal haderte, 10 Minuten nach dem Hauptfeld mit den Damen ins Rennen starten zu müssen, übernahm in seiner Startgruppe nach 8:07 Minuten Schwimmzeit zunächst die Führung auf der Radstrecke, verlor sie aber überraschend bei Kilometer 15 an einen Altersklassenkonkurrenten aus Baden-Württemberg. Der Niddataler lief mit der starken Radzeit von 27:12 Minuten (5.) nach 58:19 Minuten als Zweiter der AK 50 ins Ziel im Strandbad. Tom Weber siegte mit 1:00:20 Stunden in der Juniorenwertung, war aber nach viertschnellstem Schwimmauftakt von 07:07 nicht zufrieden mit seiner Rad- und Laufleistung. Andreas Morgenstern beendete nach 1:17:36 Stunden als 31. der M45 den Dreikampf.

Bei den Damen siegte erwartungsgemäß Nina Kuhn, Wiesbaden, vor Martina Maul, Münster und Jenny Schulz, Friedrichsdorf. Die Ober-Mörlerin Manuela Bartels hielt sich zunächst auf der unebenen Laufstrecke auf Platz 4 (8:37 min./31:28 min.), musste sich in der 2. Runde der 5 Kilometer Lauftalent Nina Vabic, TV Bad Orb, geschlagen geben und siegte mit 1:04:13 Stunden in der W35. 1:07:52 Stunden zeigte die Uhr im Ziel für die 19jährige Rebecca Weber, die auf Gesamtplatz 7 in der W 20 kurz vor Teamkollegin Phyllis Hankel (1:08:56 Stunden, 2. W20) siegte.

Zurück