Woogsprint-Triathlon Darmstadt: Platz 12 in der 2. Triathlon-Bundesliga Süd

(web) Darmstadt, den 11. Juni 2017 – Rebekka Schuldes siegt im Volkstriathlon

Schwimmstart Steg Woog
Das Bundesliga-Quintett vor dem Schwimmstart vom Steg (Foto Weber).


Das Männer-Team vom Triathlon Wetterau erreichte in der 2. Triathlon-Bundesliga Süd am zweiten Austragungsrennen im südhessischen Darmstadt am Sonntag Platz 12 der stark besetzten Liga. Bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30° galt es sich im Sprinttriathlon unter den knapp 70 süddeutschen Startern möglichst gut zu positionieren, da der Teamplatz durch Platzaddition der vier schnellsten Mannschaftsmitglieder ermittelt wird. Schnellster Wetterau war mit genau einer Stunde Georg Dewald, der nach gutem Schwimmautakt von 10:10 Minuten (28.) für die 750 Meter im frisch sanierten Woog auf dem Rad im windschattenfreien Rennen mit 29:35 Minuten in der Gruppe mithalten konnte. Im abschließenden 5 Kilometerlauf auf dem Woogdamm machte Dewald mit 17:40 Minuten noch einige Plätze gut und erreichte den 35. Platz. 37. wurde der Sportstudent Jannik Trunk, der nach verhaltenem Schwimmauftakt einmal mehr mit schnellen 16:56 Minuten auf der sonnigen Laufstrecke glänzte und 1:00:27 Stunden für den Sprint benötigte. Tom Weber erreichte mit 1:01:02 Stunden Platz 41 und konnte nach gutem Schwimmauftakt von 09:24 Minuten (11.) im Laufen nicht an sein Potential anknüpfen. Oliver Heil, der genau wie Christian Habicht für das Team einsprang und eigentlich in der Vorbereitung auf den Ironman Zürich ist, fuhr sich auf dem Rad mit starker Leistung nach vorne und finishte nach 1:02:22 Stunden auf Platz 53. Christian Habicht komplettierte die Mannschaft auf Platz 62 nach 1:07:44 Stunden.

Im Offenen Rennen über die Volksdistanz freute sich die Regionalliga-Starterin Rebekka Schuldes mit 1:13:56 Stunden über ihren ersten Sieg eines Sprintriathons. Sie schwamm schnelle 10:52 Minuten, fuhr sich auf dem Rad mit 36 Minuten nach vorne und hielt diese Position in der dritten Disziplin mit 22:24 Minuten. In der 2. Hessenliga der Männer erreichte das Team des RVW Gambach mit Dejan und Benjamin Jazbinsek, Jan-Niklas Diehl, Daniil Wagner und Volker Weil den 9. Platz.

Zurück