Oliver Heil wird Hessischer Triathlon-Vizemeister über die Mitteldistanz

(web) Münster, den 04. Juni 2017 – Hessisches AK-Bronze für Oliver Weber

Oli Heil Moret
Einen starken 2. Gesamtplatz erreicht Oliver Heil, Triathlon Wetterau, auf den Hessischen über die halbe Ironmanstrecke (Foto web).


Auf der noch einzigen Mitteldistanz Hessens – auch der 70.3 in Wiesbaden findet nicht mehr statt - wurden am Sonntag im südhessischen Münster die Landesmeisterschaften im Triathlon ausgetragen. Starke Resultate erzielten an der 33. Auflage des Triathlonklassikers an der Bayerischen Grenze Oliver Heil und Oliver Weber vom Triathlon Wetterau. Beide nutzten den Triathlon genau wie ihr Vereinskollege Yves Vilarnau-Gröning zur Vorbereitung auf geplante Ironman-Starts im Sommer. Über 2000 Meter Schwimmen im Hardtsee, einem Baggersee in Babenhausen, 92 Kilometer Radfahren durch den vorderen Odenwald und 21,1 Kilometer Laufen holte Oliver Heil mit minimalem Rückstand zum schnellsten Hessen, dem Bruchköbeler Raffael Berger, in 4:49:24 Stunden den Hessischen Vizetitel der Gesamtwertung und siegte in der M35. Als vierter lief Heil nach guten 31:03 Minuten zu seinem Rad in der Wechselzone, „auf den drei selektiven Radrunden mit jeweils 300 Höhenmetern habe ich alles gegeben und meinen Platz als zweiter Hesse mit 2:44:34 Stunden gehalten“, sagt Heil im Zielbereich. „Im Halbmarathon war ich die ersten 10 Kilometer noch relativ platt von der schweren Radstrecke, in der letzten Fünf-Kilometer-Runde konnte ich mich bis auf 10 Sekunden Rückstand zum schnellsten Hessen vorlaufen.“  Den Gesamtsieg der Hessenmeisterschaften zwar knapp verpasst, blickt der Berufsschullehrer nun zuversichtlich auf den geplanten Start am Ironman Zürich Ende Juli.

Oli Weber indes stürzte sich genau wie alle anderen Athleten aufgrund des warmen Wassers von 25° ohne Neoprenanzug 25 Minuten nach Heil in das trübe Wasser des Hardtsees. Mit unerprobter Schwimmbrille, die nicht richtig saß und beschlug, legte er diese nach 35:06 Minuten in den Beutel in der ersten Wechselzone. Auch ihm verlangte die Radstrecke alles ab und er näherte sich mit 2:51:25 Stunden Radzeit dem Zweitplatzierten seiner Altersklasse bis auf 10 Sekunden. Dieser lief den Halbmarathon allerdings deutlich schneller, so dass Weber mit 5:07:41 Stunden Hessisches Bronze in der M50 holte. Yves Vilarnau, der jedes Jahr am Moret startet, erreichte mit 6:01:21 Stunden Platz 15 der M45 (38:35/3:20:44/1:57:27).

Zurück