Nibelungen Triathlon Worms: Manuela Bartels führt Team auf Platz 3

(web) Worms, den 29.06.14 Gesamtplatz 3 für Ober-Mörlerin in stark besetzter Erstveranstaltung in Rheinland-Pfalz – AK-Plätze für Tanja Weber und Anne Dörper

Worms Triathlon 2014
Manuela Bartels, Anne Dörper, Rebecca und Tanja Weber (v.l.) erkämpften sich in der Nibelungenstadt Worms einen starken 3. Platz in der Regionalliga Mitte (Foto web).

Perfekte Bedingungen fand das Wetterauer Triathlon-Regionalligateam an der Premiere des ersten Wormser Nibelungen Triathlons vor. Bei angenehmen 19° Luft- und 22 ° Wassertemperatur zeigte der Wettergott zumindest für das Zeitfenster der gut 100 Athletinnen umfassenden Damenstartgruppe, in der sich hessische und rheinland-pfälzische Triathletinnen der Regionalliga, der Rheinlandpfalzliga sowie das Offene Frauenstartfeld befanden, was sich auch in der extrem hohen Leistungsdichte in den Wettkampfresultaten widerspiegelt, ein Einsehen und verzichtete auf starke Regengüsse. Manuela Bartels und Tanja Weber stellten sich am Schwimmstart im Floßhafen zu weit links auf, verpassten mit 13:22 Min. für 750 Meter Schwimmen etwas den Anschluss und blieben unter ihren Möglichkeiten. Bartels setzte sich sofort in der langen Wechselzone ab und erkämpfte sich mit Gesamtsiegerin Julia Ertmer, TV Bad Orb und 2 jungen Athletinnen des Teams Stimmel Sports einen Platz an der Spitze des Radfeldes. Auf dem für den Autoverkehr komplett gesperrten 10 kilometerlangen Rundkurs durch die Innenstadt und in das Naturschutzgebiet am Rhein, der zweimal zu durchfahren war, benötigte sie schnelle 34:40 Minuten (Zeit incl. langer Wechselzeit). Mit 19:33 Minuten für die 5 abschließenden Laufkilometer setzte sich die Ober-Mörlerin gut 200 Meter vor dem Ziel durch einen langgezogenen Endspurt von ihrer hartnäckigen Verfolgerin Jana Binninger vom Team Stimmel Sports ab und holte sich in 1:07:35 Stunden Gesamtplatz 3 des Sprinttriathlons hinter Julia Ertmer, TV Bad Orb und Anna-Lena Pohl, Stimmel Sports.

Teamkollegin Tanja Weber überholte mit 36:59 Minuten auf der flachen Radstrecke zahlreiche Konkurrentinnen und knüpfte endlich nach längerer Verletzungspause ohne Tempotraining in den Winter- und Frühjahrsmonaten mit 21:47 Minuten an ihre Laufleistung aus dem Vorjahr an. Nach 1:12:17 Stunden lief die Niddatalerin auf Platz 11 der Regionalliga und 2. der AK 40 ins Ziel auf dem Wormser Festplatz am Rhein. Anne Dörper platzierte sich mit 1:13:27 Stunden auf Platz 13 der Liga und freute sich über Bronze in der AK 35. Die Friedbergerin überzeugte nach gemäßigtem Schwimmauftakt mit 36:47 Min. auf dem Rad und 20:20 Minuten in ihrer Sahnedisziplin Laufen. Lediglich 26 Sekunden hinter Dörper lief die frisch gebackene Abiturientin Rebecca Weber auf Platz 16 der Liga ins Ziel. Mit  12:50 Minuten fürs Schwimmen, 38:32 Min. Radzeit und 22:31 Minuten Laufzeit bewies sie ihre Ausgewogenheit in allen 3 Disziplinen. Nach Platzaddition erreichten die Wetterauer Damen in der Nibelungenstadt mit 27 Punkten einen sehr guten 3. Platz in der Regionalliga und hoffen nun, nach Platz 2 in Mussbach Anfang Juni, in Viernheim im August einen weiteren Treppchenplatz zu erreichen.

Zurück