Quarterman Bruchköbel: Platz 2 für Oliver Weber

(web) Bruchköbel, den 22.06.14 Wetterauer Triathlet wird Zweiter in der 1. Hessischen Seniorenliga

Team Quarterman
Oliver Weber, Ralf Bohlender, Ralf Gorr und Jörn Kampfmann (v.l.) erreichten beim Quarterman Bruchköbel Platz 12 der 1. Hessischen Seniorenliga (Foto web).

An der 8. Auflage des Quarterman Germany Bruchköbel landete das Team vom Triathlon Wetterau in der 1. Hessischen Seniorenliga auf Platz 12. Dabei waren genau ein Viertel der Ironman-Distanz zu bewältigen, d.h. 950 m Schwimmen, 45 Km Radfahren und 10,5 Km Laufen. Schnellster im Wetterauer Bunde war Oliver Weber, der sich nach 14:14 Minuten für die 950 Meter im Bruchköbeler 50m-Freibad von Platz 4 an die Spitze des Radfeldes der 1. Hessischen Seniorenliga vorfuhr. Auf dem gut 10 Kilometer langen für den PKW-Verkehr gesperrten Rundkurs über Oberissigheim, Butterstadt und Niederissigheim machte dem Niddataler der starke Gegenwind und die windanfällige Steigung, die 4x zu bewältigen war, auf seinem Zeitfahrrad gar nichts aus. Ungünstig war allerdings der Verlust der mit einem Energie-Drink gefüllten Radflasche, die Weber bereits auf dem holprigen Zubringer vom Freibad auf die Radstrecke verlor. Dies machte sich auf den letzten 3 Laufkilometern bemerkbar: „Bei Kilometer 8 verlor ich meine Führung an Ole Jacobsen, denn der Akku war auf einmal leer. Trotzdem bin ich mit meinen 40:20 Minuten Laufzeit angesichts meines geringen Laufpensums sehr zufrieden“, sagt Weber. 2:08:09 Stunden und Platz 3 der AK 45 konnten sich sehen lassen. Der Gesamtsieger und Altersklassenkonkurrent Webers, Michael Böhler vom MTV Kronberg, benötigte 2:05:36 Stunden.

Jörn Kampmann, der ebenfalls seine Radflasche verlor und kurzfristig für einen ausgefallenen Ligastarter einsprang, lief auf Platz 38 nach 2:34:34 Stunden ins Ziel (18:26 Min./1:27:43 Std./48:39 Min.). Ralf Gorr finishte nach 2:37:49 Stunden auf Platz 43 (18:17 Min./1:28:56 Std./50:36 Min.). Ralf Bohlender musste das Rennen aufgrund von Krämpfen vorzeitig beenden.

Monika Schmidt, Brigitte Echzeller, Tobias Jäger und Gero Reitz unterstützten unterdessen unseren Verein wieder fleißig im gelben Trikot als Kampfrichter beim Check-In, am Schwimmstart oder auf dem Motorrad auf der Radstrecke, vielen Dank für die ehrenamtliche Arbeit!!

Zurück