Swim & Run: Gesamtplatz 3 für Manuela Bartels

(web) Darmstadt, den 26.01.14 Ober-Mörlerin siegt in der AK1-4, Rebecca Weber holt Silber

Bei angenehmen Temperaturen um die 7° fand am Sonntag der 8. DSW Swim & Run in Darmstadt’s Bürgerpark statt. Nach dem Schwimmen über 500 Meter ging es im Jagdstartverfahren auf die 5,5 Kilometer lange Laufstrecke, d.h. es wurde in den Zeitabständen der Schwimmzeit gestartet. Mit über 300 Startern verzeichnete die hochkarätig besetzte Veranstaltung in Südhessen einen Teilnehmerrekord.

Lauf Manuela
Manuela Bartels lief der Konkurrenz auf der 5,5 Kilometer langen Laufstrecke davon(Foto web).

Manuela Bartels, Triathlon Wetterau, zeigte sich mit einer Endzeit von 28:38 Min. nach Babypause bereits wieder in Topform, sie benötigte für 500 m Schwimmen auf der 50m-Bahn des Nordbades 7:39 min. und beeindruckte mit einer superschnellen Laufzeit von 20:59 min. über 5,5 Kilometer. Damit siegte sie in der Wertung der Ak1-4 mit deutlichem Vorsprung. In der Gesamtwertung der 50 weiblichen Starterinnen musste sie lediglich 2 jüngeren Kaderathletinnen den Vortritt lassen und landete auf Platz 3.  Teamkollegin Rebecca Weber freute sich mit 31:05 min. (7:01 min./24:04 min.) über Platz 2 in der Wertung der Juniorinnen und Gesamtplatz 6. Lediglich 11 Sekunden später lief Anne Dörper (RVG Rockenberg), die in diesem Jahr die Wetterauer Triathlon-Regionalligamannschaft der Damen unterstützen wird, durchs Ziel, musste mit der „Holzmedaille“ der AK1-4 vorlieb nehmen und überzeugte mit der zweitschnellsten Laufzeit von 21:46 min. dieser Altersklasse. Stefanie Weitzel aus Nieder-Mörlen siegte in der AK Seniorinnen 1-7 mit 33:28 min (8:11 min./25:17 min.). Den Gesamtsieg der Damen holte sich die 15jährige Lisa Tertsch vom DSW Darmstadt mit 27:02 min.

Starter Swim & Run
Rebecca Weber, Sven Bartels, Anne Dörper und Tom Weber (vorne v.l.), Helmut Mohr, Stefanie Weitzel, Manuela und Florian Bartels (hinten v.l.) nutzten den Darmstädter Swim & Run zu einer ersten Formüberprüfung (Foto web).

Florian (6.) und Sven Bartels (8.) platzierten sich mit 25:02 min. und 25:12 min. unter den Top-Ten der AK 1-4. Florian Bartels untermauerte nach mäßigem Schwimmauftakt mit 17:37 min. (5.schnellste Laufzeit insgesamt) seine starke Laufform und überholte seinen Schwager Sven, der nach guter Schwimmzeit von 06:48 min. auf der Laufstrecke  mit Magenproblemen zu kämpfen hatte, in der 5. Laufrunde. Gesamtsieger Niclas Bock vom Kölner Triathlon Team 01 benötigte 23:30 min..  28:53 min. zeigte die Uhr im Ziel für den 15jährigen Tom Weber, der nach starkem Schwimmauftakt von 6:31 min. in der Jugend A zunächst an zweiter Stelle lag, aber beim Laufen einige Plätze verlor und auf Rang 6 landete. Andreas Lagershausen, RVW Gambach, benötigte 30:07 min. (13. Ak Senioren 1-7; 8:16 min./21:51 min.). Jörn Kampmann und Helmut Mohr, Triathlon Wetterau, der sicherlich zu den ältesten Teilnehmern des Startfeldes zählte, erreichten deutlich schneller als im Vorjahr mit 33:10 min. (8:51 min./24:19 min.) und 33:18 min. (07:54 min./25:24 min.) die Plätze 24 und 25. 21. und 22. der Schüler B bzw. Jugend B wurden die Brüder Darius und Hendrick Fauser, die über verkürzte Distanzen starteten.

Zurück