Swim & Run Bad Nauheim: Tom und Rebecca Weber siegen

(web) Bad Nauheim, den 27.02.2016 Trainingsveranstaltung vom Triathlon Wetterau lockt auch wasserscheue Läufer an den Start

Teilnehmer 3. Swim & Run
22 Aktive von Triathlon Wetterau, ASC Marathon Friedberg und SG Wetterau maßen sich im Wasser und an Land (Foto web).

 

An der 3. Auflage der Trainingsveranstaltung vom Triathlon Wetterau holten die Geschwister Tom und Rebecca Weber den Sieg über 500 m Schwimmen und 4,8 Kilometer Laufen. Zum Start waren neben den Triathleten die Läufer des befreundeten ASC Marathon Friedberg und Schwimmer der SG Wetterau eingeladen. 22 Aktive maßen sich im Wasser und auf dem Land, wobei die große Beteiligung der Läuferschar vom ASC Marathon Friedberg dessen Vielseitigkeit und Kampfgeist widerspiegelt, die Starter vom Triathlonverein allerdings die Plätze 1-3 nahezu komplett unter sich aus machten.

Im Wasser hatte Oberstufenschüler Tom Weber mit 06:16 Minuten die Nase vorne, völlig überraschend landete VfB-Wasserballer Nico Schoppe, der die ersten 50 Meter gleichauf mit Langstreckler Weber lag, mit starken 7 Minuten auf Platz 2 vor Rebecca Weber (7:06 Minuten). Die Tria-Zweitbundesligisten Sven Bartels und Oliver Weber folgten mit 7:14 und 7:16 Minuten vor dem 12jährigen Justin von der Chevallerie, der nach schnellen 7:22 Minuten an der Beckenwand anschlug.

Bei strahlendem Sonnenschein erfolgte nach kurzer Föhnpause neben dem Reiterhof der Jagd-Start in den Abständen der Schwimmzeiten über die 4,8 Kilometer, Aktive ab Jahrgang 2001 mussten 2mal zum Burgfeld laufen, die SG Wetterau-Schwimmer im Jg. 03 und jünger - läuferisch nicht ganz so versiert - hatten den Weg nur einmal zu absolvieren. Tom Weber glänzte lauftechnisch deutlich verbessert mit der schnellsten Laufzeit von 15:57 Minuten und lief als Schnellster mit 22:13 Minuten vor Teamkollege Sven Bartels in Ziel, der die Strecke lediglich 6 Sekunden langsamer lief und den Zweikampf nach 23:17 Minuten beendete. Damit darf Weber nun Mitte März bei der Quali für die Deutschen Triathlonnachwuchsmeisterschaften auf Punktesammlung für einen Startplatz im Hessenkader hoffen. Oliver Weber lief mit 17:43 Minuten Laufzeit und 24:59 Minuten als Dritter ins Ziel vor Tochter Rebecca, die mit guten 19:59 Minuten mit schnellster weiblicher Laufzeit nach 27:05 Minuten siegte. Teamkollegin Phyllis Hankel landete mit 29:42 Minuten (21 min. Laufen) auf Platz 2 vor Silke Schoppe vom ASC Marathon Friedberg (31:27 Minuten).

 

HIER DIE ERGEBNISSE:

Zurück