Über 100 Einzelstarter am 1. Ockstädter Cross Triathlon

(web) Ockstadt, den 29.08.13 Startschuss für über 100 Aktive und 25 Staffeln fällt am Samstag ab 09.00 Uhr 

Orgateam
Thomas Buch, Jörg Rossberg, Carmen Houben, Cornelia Meisinger, Ralf Gorr und Patrick Kaurisch vom Organisationsteam erwarten am Samstag in Ockstadt spannende Wettbewerbe (Foto web).

Conny Meisinger, Carmen Houben, Patrick Kaurisch, Jörg Rossberg,  Ralf Gorr und Thomas Buch vom Organisationsteam des 1. Ockstädter Cross Triathlons im Kirschenberg sind gespannt auf die am Samstag stattfindende Premiere der Gemeinschaftsveranstaltung vom Triathlon Wetterau, ASC Marathon Friedberg und Förderverein Quellwasserschwimmbad Ockstadt. Mit über 100 Einzel-, 25 Jugend- und Schüler- und 25 Staffelanmeldungen ist der Jedermann-Triathlon bereits im Vorfeld stark gefragt. „Wir haben rund 100 Helfer aus den 3 Vereinen und hoffen damit auf ein reibungsloses Gelingen unserer Erstveranstaltung“, bilanziert Patrick Kaurisch, 1. Vorsitzender des Triathlon Wetterau. Nachmeldungen  sind dennoch am Samstag möglich: Bis 09.00 Uhr im Freibad für Einzelstarter, bis 11.00 Uhr für Staffeln und bis 11:30 für Schüler und Jugendliche der Jahrgänge 1996-2001. Die Startunterlagen wird es ab 07.30 Uhr geben. Der Start des Hauptfeldes erfolgt ab 09.00 Uhr im Freibad alle 10 Minuten in 15er-Gruppen. Gegen 11:45 Uhr soll der Start der Staffeln und gegen 12:30 Uhr der Start der A-Schüler und B-Jugendlichen, gegen 12.45 Uhr der Start der Jugend A erfolgen.

Geschwommen wird auf den 5 Bahnen des Ockstädter Quellwasserschwimmbades, wobei sich nur 3 Aktive eine Bahn teilen müssen. Die A-Jugendlichen und das Hauptfeld müssen zunächst 300 m Schwimmen, bevor sie sich auf die 13 kilometerlange profilierte Cross-Radstrecke im Kirschenberg hoch zur Panzerstraße begeben. Da es zum Teil auf Graswegen den Berg hoch bzw. runter geht, ist die Strecke nicht geeignet für Rennräder. Auf der Panzerstraße sind dann 4 Runden um die ehemalige Raketenstellung zu fahren – wobei es am Anfang jeder Runde einen Markierungsstrich auf die Radnummer gibt, ehe es wieder bergab nach Ockstadt geht. Hier sind abschließend 5 Kilometer wellig hinauf zum Vodafoneturm à 2 Runden zu laufen. Die Schüler A und Jugend B haben nur 200 m zu schwimmen, 8 Kilometer mit 2 Radrunden auf der Panzerstraße zu fahren und 2,1 Kilometer (1 Runde) zu laufen.  Im Anschluss erfolgt die Siegerehrung und es darf am nachfolgenden Schwimmbadfest auch noch gefeiert werden. Favoriten sind sicherlich die Friedbergerin Anne Dörper, Triathletin Julia Hündersen vom SV Gelnhausen oder der ehemalige Hawaii-Starter Peter Fuchs. Auch Olympiateilnehmer Till Helmke lässt es sich nicht nehmen, in Ockstadt dabei zu sein. Im Jugend A-Bereich scheint gar die komplette Handballmannschaft der TG Friedberg vertreten zu sein. Ein spannendes Duell wird sich vermutlich im Bereich der weiblichen Jugend B bieten: Hier hat sich die amtierende Hessische Duathlon-Meisterin und Triathlon-DM-Teilnehmerin Lisa Oed vom VfL Münster angekündigt, die gegen Vize-Duathlonmeisterin Gina-Marielle Schürg, Triathlon Wetterau, antreten wird. Bei den Staffeln mischt Friedbergs sportlicher Bürgermeister Michael Keller in der Staffel „Special K“ mit seinen Söhnen Benjamin und Dominik mit. Auch die Seepferdchen++-Staffel der SG Wetterau-Schwimmer Julian Mattusch, Jan Simon und Adrian Wilhelm lässt auf starke Zeiten hoffen. Selbstverständlich gibt es für die erstplatzierte Frau und den erstplatzierten Mann selbstgemachte  Pokale des Ockstädters Stefan Ewald, Medaillen für die Ersten jeder Altersklasse, Urkunden für die ersten drei einer Altersklasse und einen Pokal des Hessischen Ministers für Inneres und Sport für die schnellste Staffel. Die beiden Parkplätze P1 am Sportlerheim in der Schlossstraße sowie P2 an der Sporthalle in der Friedberger Straße sind ausgeschildert, so dass trotz Baustellenproblematik eine optimale Erreichbarkeit gewährleistet sein sollte.

Zurück